FANDOM


Desperate Housewives
Staffel 2, Episode {{{Nummer}}}
Episodenliste Skript
Vorherige
{{{Vorherige}}}
Nächste
{{{Nächste}}}
"Rache" (Originaltitel: "I Know Things Now") ist die 44.Folge von "Desperate Housewives" und wurde in Deutschland zum ersten Mal am 06.02.2007 auf ProSieben ausgestrahlt. In den USA lief die Episode erstmals am 07.05.2006 auf dem Sender ABC.

InhaltBearbeiten

Mike erwischt Privatdetektiv Oliver Weston, als er Karl hinterher spioniert und erfährt von seinen Verdacht, dass Susan die andere Frau sein könnte, für die Karl Edie verlassen hat.

Betty hat immer noch vor, Caleb zu töten, um ihm so vor der Polizei zu retten, während Gabrielle ihren Freundinnen mitteilt, dass sie sich vorerst damit abgefunden haben kein Kind zu adoptieren. Während des Treffens bemerken sie, dass Xiao-Mei ständig weint und erfahren schließlich, dass ihr die Ausweisung droht.

Tom erfährt derweil, dass Ed plant ihn aus der Agentur zu werfen, während es im Hause van de Camp den Anschein hat, als würden sich die Wogen zwischen Mutter und Sohn allmählich glätten. Nur Danielle glaubt nicht, dass Andrew sich plötzlich wieder mit Bree versteht.

Mike konfrontiert Susan mit den neuen Erkenntnissen, die er durch Oliver erlangt hat. Sie muss zugeben, dass sie sich wieder mit Karl getroffen hat und versucht dann den Detektiv zu überzeugen, Edie nichts zu erzählen. Er ist gewillt ihrem Wunsch nachzukommen – jedoch nur gegen angemessene Bezahlung.

Carlos und Gabrielle erfahren, dass Xiao-Mei ausgewiesen wird, solange sie nicht verheiratet ist oder ein amerikanisches Kind hat. Den beiden kommt eine Idee und sie bitten ihre Haushälterin, die Leihmutter für ihr Kind zu spielen. Xiao-Mei jedoch lehnt entrüstet ab.

Andrew belauscht unterdessen ein Telefongespräch zwischen Bree und Peter und bekommt mit, dass dieser an Sexsucht leidet. Während Ed einen Finanzprüfer angeheuert hat, der die Firmenkonten überprüfen soll. Jede Rechnung, die ein Mitarbeiter auf die Firma geschrieben hat, soll überprüft werden. Tom will Ed endgültig zur Rede stellen und spricht mit ihm. Das Gespräch endet jedoch damit, dass Tom Ed niederschlägt.

Susan verfasst einen Brief an Edie, in dem sie sie um Verzeihung bittet, während Betty ihren Sohn zu seinem letzten Picknick mitnimmt. Dabei erfährt sie, dass Matthew seinen Bruder bestärkt hatte, Danielle zu küssen.

Gabrielle erfährt, dass Xiao-Mei noch Jungfrau ist und dies auch bleiben möchte, da sie glaubt, kein Mann würde sie je mehr ansehen, wenn sie ein Kind auf die Welt bringen würde. Gabrielle versucht ihr zu erklären, dass die Männer heutzutage mehr Erfahrung schätzen.

Ed erzählt Lynette, was der Finanzprüfer über Tom herausgefunden hat. Anscheinend hat er bei einem Trip nach Atlantic City 2 Tickets für eine Show gekauft und außerdem noch einen Strauß Blumen.

Danielle hat sich herausgeputzt und versucht erfolgreich Peter während eines gemeinsamen Dinners aus der Fassung zu bringen, indem sie ihn ständig anmacht und sogar am Oberschenkel berührt.

Tom räumt seinen Schreibtisch, erzählt seiner Frau jedoch nicht, warum er Ed niedergeschlagen hat. Lynette gibt ihm die Chance, sich zu rechtfertigen, doch Tom lehnt ab.

Betty schließt derweil Matthew im Keller ein, während Carlos und Gabrielle erkennen müssen, dass Xiao-Mei die Sache mit der Leihmutterschaft falsch verstanden hat und sich nun Carlos anbietet.

Mike erzählt Susan, dass er den Privatdetektiv bezahlt hat und Edie niemals erfahren wird, dass sei eine Affäre mit Karl hat. Mit allen Mitteln versucht sie, den Brief an Edie abzufangen, was ihr jedoch nicht gelingt.

Peter will sich bei den van de Camps für sein abruptes Verschwinden entschuldigen und wird dabei von Andrew mit seiner Sexsucht konfrontiert. Nachdem Peter ihm mehr darüber erzählt und Andrew erfährt, dass er keinen Unterschied zwischen Frau und Mann macht verführt er ihn. Bree ertappt beide entsetzt in ihrem Schlafzimmer. Sie reagiert unerwartet ruhig und auch am nächsten Tag scheint sie nicht wirklich wütend zu sein. Gemeinsam begeben sie sich auf dem Weg zur Besichtigung eines Colleges, doch soweit sollen sie nicht kommen. Auf halber Strecke setzt sie ihren Sohn aus und gibt ihm etwas Geld. Sie will ihn endlich aus ihrem Leben haben.

Während sich Susan bei Mike für die Hilfe bedankt und sie sich dabei wieder etwas näher kommen, liest Edie den Brief von Susan und brennt daraufhin ihr Haus nieder.


Abschließende Worte von Mary AliceBearbeiten

"Wenn die Wahrheit hässlich ist, versuchen die Menschen sie zu verbergen. Denn sollte sie ans Licht kommen, wissen sie, welchen Schaden das anrichtet. Deshalb umgeben sie sie mit dicken Mauern. Oder verstecken sie hinter verschlossenen Türen. Oder sie verschleiern sie mit geschickten Tarnungen. Aber die Wahrheit - so hässlich sie auch sein mag, kommt immer an den Tag. Und immer wird jemand der uns lieb ist, darunter leiden. Und jemand anderes, wird sich an dessen Schmerz erfreuen - und das ist die hässlichste Wahrheit von allen."


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki