Fandom

Desperate Housewives Wiki

Nur ein Kuss

241Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Desperate Housewives
Staffel 2, Episode {{{Nummer}}}
Regie Wendy Stanzler
Episodenliste Skript
Vorherige
{{{Vorherige}}}
Nächste
{{{Nächste}}}
"Nur ein Kuss" (Originaltitel: "One More Kiss") ist die 34.Folge von "Desperate Housewives" und wurde in Deutschland zum ersten Mal am 21.11.2006 auf ProSieben ausgestrahlt. In den USA lief die Episode erstmals am 08.01.2006 auf dem Sender ABC.

InhaltBearbeiten

Bree gibt eine Party. Gabrielle erzählt von ihrer Schulzeit als Cheerleader und Tom erzählt, Mitglied einer Schulband gewesen zu sein und die Cheerleader immer angehimmelt zu haben. Gabrielle gesteht, dass sie immer heimlich verliebt war in derartige Jungs, was Tom natürlich nicht glauben will. Schließlich geben sich Cheerleader bekanntlich nicht mit Jungs aus der Schulband ab.
Gabrielle versucht ihn vom Gegenteil zu überzeugen, schafft dies aber nicht. Als Tom dann auch noch augenzwinkert davon erzählt, dass er seinen ersten Kuss erst mit 18 bekommen hat, sieht sich Gabrielle verpflichtet dazu, sich bei ihm im Namen aller Cheerleader zu entschuldigen und küsst ihn leidenschaftlich.
Lynette ist bei diesem Anblick alles andere als erfreut darüber, auch wenn es für die übrigen Anwesenden richtig lustig zu sein scheint.

Lynette gesteht Gabrielle nach der Party, dass es sie sehr gestört hat, dass sie Tom geküsst hat. Gabrielle kann ihre Freundin nicht verstehen und auch Edie verstand das alles mehr als Witz. Bree jedoch stellt sich auf Lynette's Seite und kann verstehen, dass es ihr nicht gefällt, wenn ein Ex-Model ihren Mann küsst.
Die Spannung zwischen beiden bleibt weiterhin bestehen.

Auf dem Nachhause-Weg sieht Susan Zach zufällig wieder und berichtet sofort Mike davon. Er erzählt ihr, dass er dies bereits weiß und dass Paul gedroht hat, zu Polizei zu gehen, wenn er sich Zach nähern sollte.

Derweil hat Paul beschlossen, Zach zu Hause zu unterrichten. Der ist alles andere als erfreut und spricht seinen Vater darauf an, was Felicia Tilman zu ihm gesagt hatte - nämlich dass er Mrs.Huber getötet hat. Paul versucht ihn zu beschwichtigen und fragt ihn, ob er wirklich meint, dass er fähig sei, einen Mord zu begehen. Zach verneint dies, schiebt aber hinterher, dass er auch nie glaubte, dass seine Mutter zu Selbstmord fähig sei.

Unterdessen sieht Bree vom Fenster aus, wie sich Justin und Andrew küssen und ist entsetzt. Sie stellt Andrew wütend zur Rede und droht ihm, ihn wieder ins Camp zurückzubringen, was ihn jedoch nicht sonderlich beeindruckt.

Matthew sperrt seinen Bruder Caleb wieder in den Keller, was ihm sichtlich schwerfällt, denn allmählich bekommt er Mitleid mit seinem Bruder. Betty verspricht, ihn wieder nach oben zu lassen, aber erst, wenn sie sicher ist, dass keine Gefahr mehr für Caleb besteht.

Draußen vor dem Haus der Applewhites hat sich Monroe in seinem Auto positioniert. Edie, die zufällig vorbeijoggt, spricht ihn an und fragt, warum er schon seit zwei Stunden am selben Fleck steht. Er entgegnet, dass er sich lediglich ein Haus ansieht, dass er demnächst verkaufen soll, was Edie, die die Wisteria Lane und die Umgebung als "ihr Revier" sieht, natürlich ganz und gar nicht gefällt. Sie rät ihm, möglichst schnell zu verschwinden.

Zach entschuldigt sich derweil bei Susan und Julie für die vergangenen Wochen. Beide müssen feststellen, dass Zach sich verändert hat und erwachsener geworden ist.

Lynette bedankt sich am nächsten Tag bei Bree nochmals für ihr Unterstützung in Bezug auf Tom's und Gabrielle's Kuss. Bree entgegnet, dass sie sie verstehen kann, dann sie würde sich aufgrund Gaby's Geschichte auch nicht wohl fühlen, wenn sie ihren Mann küssten würde. Lynette fragt verwundert nach, wie sie das meint und so berichtet Bree ihr notgedrungen von Gaby's Affäre mit John.

Susan und Julie überzeugen derweil Mike, mit ihnen und Zach zum Bowlen zu gehen. Unterdessen erwischt Bree Andrew mit Justin im Bett und ist entsetzt. Sie droht sogar, die Polizei einzuschalten und Justin aus ihrem Haus entfernen zu lassen, wenn Andrew nicht dafür Sorge trägt, dass er verschwindet. Doch Andrew kontert gelassen, dass die Polizei sich bestimmt auch brennend dafür interessieren wird, dass Bree zugesehen hat, wie George stirbt und geht dann wieder nach oben.

Tom kommt vom Einkaufen zurück und hat mit den Tüten und Baby Penny alle Hände voll zu tun. Glücklicherweise kommt Gabrielle in diesem Moment vorbei und nimmt ihm Penny ab. Die jedoch revanchiert sich bei ihr, indem sie sich auf den Jogging-Anzug erbricht. Genau in diesem Moment ruft Lynette an und bekommt mit, dass Gabrielle in ihrem Haus ist. Lynette stürmt nach Hause und Gabrielle merkt schnell, dass Lynette ihr den Kuss immernoch nicht verziehen hat und sie als Bedrohung empfindet. Tom kann seine Frau nicht verstehen und auch Gabrielle findet, dass sie ein solches Mißtrauen nicht verdient hat, worauf Lynette jedoch kontert, dass dies nicht ganz der Wahrheit entspricht. Tom wundert sich, was lost ist und Gabrielle gesteht dann auch Tom die Affäre und verlässt verärgert das Haus.

Sie beschwert sich anschließend bei Carlos darüber, dass sie alle wegen der Affäre verurteilen, doch er ist der Meinung, dass sie selbst daran schuld ist. Sie schlägt ihm vor, ebenfalls eine Affäre zu beginnen, damit sie endlich wieder gleichgestellt sind und zurück zur Normalität kommen können.

Nachdem Betty und Matthew weggefahren sind, bricht Monroe in ihr Haus ein. Er befreit Caleb von seinen Fesseln und schlägt ihn dann bewusstlos. Nachdem Caleb wieder zu sich gekommen ist (erneut gefesselt) und Monroe sich davon überzeugt hat, dass die Luft rein ist, will er verschwinden, doch Caleb weigert sich jedoch standhaft, aus dem Keller zu kommen. Monroe zieht seine Waffe und will nach unten gehen, um ihn zu holen. Dabei bricht eine morsche Stufe unter ihm zusammen und er stürzt. Es löst sich aus der Pistole ein Schuss, der tödlich für ihn endet. Als Matthew und Betty nach Hause kommen sitzt Caleb in der Küche und entgegnet ihnen, dass er es nicht getan hat. Dann entdecken sie den leblosen Körper von Monroe.

Bree heuert Karl als ihren Anwalt an, um Andrew in die Schranken zu weisen, während Betty herausfindet, dass Monroe anscheinend mit Melanie Fosters Familie in Verbindung steht. Sie beschließen, die Leiche loszuwerden.

Lynette entschuldigt sich bei Gabrielle und die beiden Frauen versöhnen sich. Doch Lynette ist noch nicht zufrieden, denn obwohl sie sicherlich überreagiert hat, findet sie, dass Gabrielle einsehen sollte, dass sowas nicht selbstverständlich ist. Gabrielle jedoch glaubt, dass niemand einen solchen Aufstand wegen eines harmlosen Kusses machen würde. Lynette sieht sich gezwungen, ein Exempel zu statuieren. Sie küsst Carlos, der zwischenzeitlich die Küche betreten hat, ebenso leidenschaftlich, wie Gabrielle es mit Tom gemacht hat. Zunächst gibt Gabrielle vor, dass es sie nicht stört, doch je länger der Kuss andauert und je mehr sich Carlos auf Lynette einlässt, desto unwohler fühlt sich Gabrielle. Sie trennt die beiden schließlich und sagt, dass sie sie versteht.

Mike, Zach, Susan und Julie amüsieren sich derweil blendend beim Bowling und Mike scheint auch etwas Zugang zu Zach zu finden.

Matthew und Betty verstauen die Leiche in ihrem Kofferraum, vergessen aber den Schlüssel darin.

Karl macht unterdessen Andrew klar, dass er keinen Erfolg haben wird, wenn er zur Polizei geht, um seiner Mutter eins auszuwischen. Andrew gibt noch nicht auf und droht ihr dann eben, die Sache publik zu machen, denn Bree fürchtet schließlich nichts mehr als öffentliche Demütigung. Als Bree aus dem Zimmer ist, nimmt Karl ihn sich unsanft zur Brust und droht ihm, dass er sich selbst um ihn kümmern wird, wenn er sich nicht zusammenrauft. Bree, die das ganze von der Küche aus mitbekommen hat, ist erleichtert.

Carlos sucht Lynette auf und erzählt ihr von Gabys Vorschlag, ebenfalls eine Affäre zu beginnen und fragt, ob sie schon mal darüber nachgedacht hat. Anscheinend ist er von dem Kuss begeistert gewesen. Lynette ist natürlich verwirrt, doch Carlos meint, sie solle sich bei ihm melden, wenn sie ihre Meinung ändert.

Paul findet heraus, dass Zach mit den anderen Bowlen war und stellt Mike zur Rede. Die beiden beginnen sich auf der Straße zu prügeln. Susan, die gerade mit dem Auto unterweg ist, sieht dies und ist entsetzt. Dabei achtet sie nicht auf die Straße, ein entgegenkommendes Fahrzeug muss ausweichen, sie zieht aus Reflex das Lenkrad ebenfalls zur Seite und kracht auf Betty's Wagen. Der Kofferraum spring auf und gibt den Umstehenden sein Geheimnis preis.

Wenige Zeit später trifft die Polizei ein und nimmt die Ermittlungen auf. Matthew ist beunruhigt doch Betty will erstmal abwarten, was passiert.
Etwas abseits stehen Edie, Lynette, Susan, Gabrielle und Bree. Edie erzählt den anderen von ihrem Gespräch mit dem Toten. Sie hatte im Anschluss alle Makler-Firmen angerufen, doch niemand kannte ihn. Lynette meint, dass dies aber nicht heißen muss, dass er mit den Applewhites in Kontakt stand.Doch Edie entgegnet, dass ihr die Applewhites unheimlich erscheinen - sie haben das Haus gekauft, ohne es sich anzusehen und sind Hals-über-Kopf nachts eingezogen. Dann erzählt Susan von den Geräuschen, die von Bettys Keller ausgingen und davon, wie Betty sie angelogen hatte. Die fünf Frauen sehen skeptisch zu Betty hinüber, die darauf hin Matthew entgegnet, dass sie sich nun ebenfalls Sorgen macht.

Zach bedankt sich bei Julie für den schönen Abend und erzählt ihr, dass es ihm gefallen hat, mal wieder Teil einer Familie gewesen zu sein. Sie küsst ihn schließlich auf die Wange, was Paul vom Fenster aus mit einiger Skepsis beobachtet.


Abschließende Wort von Mary AliceBearbeiten

"Von außen erkennt man keinen Unterschied, aber jeder Kuss trägt seine ganz eigene Bedeutung in sich: Er kann die immer währende Zuneigung eines Ehemannes ausdrücken oder das ungeheure Bedauern einer Ehefrau. Er kann die wachsende Sorge einer Mutter symbolisieren oder die wachsende Leidenschaft eines Liebenden . Aber welche Bedeutung er auch haben mag: Jeder Kuss spiegelt ein menschliches Grundbedürfnis wieder. Das Bedürfnis, mit einem anderen Menschen in Kontakt zu treten. Dieser Wunsch ist so stark, dass es immer wieder erstaunlich ist, wenn manche Menschen ihn nicht verstehen..."

SonstigesBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki