FANDOM


Desperate Housewives
Staffel 3, Episode {{{Nummer}}}
Regie Larry Shaw
Episodenliste Skript
Vorherige
{{{Vorherige}}}
Nächste
{{{Nächste}}}
"Eskalation" (Originaltitel: "The Miracle Song") ist die 56.Folge von "Desperate Housewives" und wurde in Deutschland zum ersten Mal am 15.05.2007 auf ProSieben ausgestrahlt. In den USA lief die Episode erstmals am 26.11.2006 auf dem Sender ABC.

InhaltBearbeiten

In der Wisteria Lane steht die alljährliche Weihnachtsfeier an. Mrs. McClusky hat mittlerweile alles daran gesetzt, die Bewohner über den neuen Nachbarn Art "aufzuklären", so dass alle ihn bei seinem Eintreffen meiden.

Ians Eltern kommen zu Besuch und er möchte, dass sie seine neue Freundin kennen lernen. Er bittet Susan, für sie zu kochen, was sie anlässlich ihrer sehr bescheidenen Kochkünste zunächst ablehnt. Ian kann sie jedoch überzeugen, es wenigstens zu versuchen.

Während Gabrielle in ihrer neuen Arbeit mit den Kindern aufgeht, streitet Bree erneut mit Orsons Mutter Gloria. Sie rät ihr, sich sofort von Orson scheiden zu lassen. Bree jedoch gesteht, dass sie ihn immer noch liebt.

Arts Schwester Rebecca spricht mit Lynette und erzählt ihr, wie abweisend sich plötzlich alle ihnen gegenüber verhalten: sie werden in Restaurants nicht mehr bedient, ihr Bruder wurde in einem Supermarkt angespuckt und man zerstach die Reifen ihres Wagens auf dem Kirchenparkplatz. Sie fragt Lynette direkt, ob sie schon einmal darüber nachgedacht hat, ob sie vielleicht etwas falsch interpretiert hatte.

Susan bittet Bree um Hilfe mit dem Essen und erfährt, dass sie Orson vor die Türe gesetzt hat. Sie erzählt ihr von ihren Befürchtungen, dass er seine Frau Alma und Monique getötet hat, als sie mitbekommen, wie Mike von der Polizei verhaftet wird.

Gabrielle trifft Bill, den Vater eines ihrer Schützlinge und ist sofort Hin und Weg. Obwohl sie und Verne sich eigentlich dazu entschlossen hatten, seine Tochter Amy wegen fehlender Ausstrahlung aus der Gruppe auszuschließen, bietet sie sich an, Amy Einzelstunden zu geben.

Edie beendet die Beziehung zu Mike, der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt. Kurze Zeit später bekommt er Besuch von Susan, die ihn unterstützen will. Er erzählt ihr, dass er sich selbst nicht mehr sicher ist, doch Susan hält fest zu ihm und verspricht ihm, dass sich alles aufklären wird.

Die Frauen treffen sich nach langem wieder einmal zum Pokern. Sofort kommt das Gespräch auf Mike und Orson zu sprechen und Bree und Susan fangen sofort an, sich zu streiten. Susan verlässt aufgebracht die Pokerrunde, stiehlt jedoch noch den Schlüssel zu Orsons Wohnung.

Lynette muss erkennen, dass ihre Vorwürfe gegen Art hohe Wellen schlagen und ist besorgt, während Susan in Orsons Büro einbricht und mitbekommt, wie Bree wieder Kontakt mit ihrem Mann aufnimmt. Während er ihr glaubhaft zu versichern versucht, dass er sie liebt und nichts mit dem Tod von Monique zu tun hat, findet Susan in einem Abstellraum eine Box. In ihr findet sie etliche Briefe, die bestätigen, dass Orson einst in einer psychiatrischen Anstalt war. Bree verzeiht ihrem Mann unterdessen und verspricht ihm, dass sie seine Mutter vor die Tür setzen werden.

Gabrielle muss unterdessen erfahren, dass Amy nicht gerade begeistert ist, dass sie sich mit ihrem Vater treffen will, während Susan zu hause auf einen wütenden Ian trifft. Seine Eltern konnten leider nicht kommen, doch trotzdem ist er wütend, dass sich Susan um 40 Minuten verspätet hat und dann auch noch bei Orson eingebrochen ist. Sie entgegnet, dass sie das alles nur tut, um Mike zu entlasten. Er schlägt vor, alle Ausgaben von Mike zu übernehmen, allerdings nur unter der Bedingung, dass Susan Mike nie wieder sieht. Susan ist zwar überrascht, stimmt jedoch zu, da sie glaubt, dass die Sache zwischen ihr und Mike beendet ist.

Lynette betrachtet mit Sorge, wie die Bewohner der Wisteria Lane einen Protest gegen Art vor dessen Haus arrangiert haben. Dann fährt plötzlich ein Krankenwagen vor, der Rebecca in die Klinik bringt. Kurze Zeit später verstirbt sie. Vom schlechten Gewissen geplagt entschuldigt sie sich bei Art, der sich bei ihr daraufhin bedankt. Endlich müsse er auf keinen mehr Rücksicht nehmen und vor keinem mehr Rechenschaft ablegen. Schockiert muss Lynette feststellen, dass sie mit ihren Befürchtungen wahrscheinlich gar nicht so falsch gelegen hatte.

Derweil trifft sich Gloria an einer Straßenecke mit der sehr lebendigen Alma.

Abschließende Worte von Mary AliceBearbeiten

"Es gibt einen Grund, warum die Menschen Weihnachten kaum erwarten können und der hat wenig mit Familientreffen zu tun, oder damit, es sich mit einem Eierpunsch gemütlich zu machen, oder mit dem unerwarteten Kuss unter dem Mistelzweig, oder damit, ein Geschenk von jemand besonderem zu bekommen. Nein, die Menschen freuen sich auf Weihnachten, weil sie wissen, das es eine Zeit der Wunder ist ..."


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki