FANDOM


Desperate Housewives
Staffel 1, Episode {{{Nummer}}}
Regie Kevin Etten
Episodenliste Skript
Vorherige
{{{Vorherige}}}
Nächste
{{{Nächste}}}
"Ertappt!" (Originaltitel: "Your Fault") ist die 13.Folge von "Desperate Housewives" und wurde in Deutschland zum ersten Mal am 06.09.2005 auf ProSieben ausgestrahlt. In den USA lief die Episode erstmals am 23.01.2005 auf dem Sender ABC.

InhaltBearbeiten

Als Susan nach Hause kommt, erwischt sie ihre Tochter dabei, wie sie Zach küsst. Susan ist schockiert und setzt den Verehrer ihrer Tochter umgehend vor die Türe. Die ganze Sache endet in einem lauten Streit zwischen den beiden, der auch von Lynette nicht unbemerkt bleibt.

Gabrielle und Carlos sitzen zu Hause, als Gabrielle bemerkt, dass die Eltern von John auf ihr Grundstück zusteuern. Sie stürzt nach draußen und zieht die beiden in eine Ecke, in der Carlos sie nicht sehen kann.
Gabrielle beschwört, dass es aus ist zwischen ihr und John, doch Helen erklärt, dass sie nicht deswegen gekommen seien. Vielmehr brauchen sie Gabrielles Hilfe um ihren Sohn klar zu machen, dass er aufs College gehen sollte. John will nicht aufs College gehen, um sich seinen Gärtnerarbeiten zu widmen. Gabrielle will sich nicht darauf einlassen, doch Helen droht, mit ihrem Wissen über John und sie zur Polizei zu gehen, schließlich war John zum Zeitpunkt ihrer Affäre ja noch nicht volljährig. Also gibt Gabrielle nach.

Lynettes Sohn Parker sitzt derweil auf dem Dach ihres Hauses und weigert sich von dort herunterzukommen, als Tom und dessen Vater Rodney ankommen. Schließlich schafft es Rodney, dass Parker vom Dach klettert, in dem er sagt, dass nur kleine Mädchen Angst hätten, herunter zu klettern. Lynette ist nicht gerade begeistert von den Methoden ihres Schwiegervaters.

Bree und Rex sitzen beisammen, während ihre Anwälte die Aufteilung des Vermögens diskutieren.
Beide sehen nicht gerade glücklich aus. Irgendwann unterbricht Rex die Anwälte und fragt Bree, was sie hier eigentlich tun. Er appelliert an seine Frau, die ganze Sache noch einmal zu bereden, bevor es zu spät ist. Bree zögert einen Moment und dreht sich dann zu ihren Anwälten und sagt, dass sie die Club-Mitgliedschaft behalten will. Die Anwälte fangen wieder an zu diskutieren, während Rex seufzend zu Boden blickt.

Susan spricht mit Paul über die Vorkommnisse in der Küche. Paul ist sichtlich amüsiert und beschwichtigt Susan schließlich, indem er ihr mitteilt, dass er sein Haus verkauft hätte. Zach, der Teile der Unterhaltung mitbekommen hatte, betritt das Zimmer und stellt seinen Vater zur Rede, warum er ihm nichts davon gesagt hatte. Wütend verlässt Zach das Zimmer.

Am nächsten Morgen, als Lynette noch einmal nach Hause kommt, da ihr Sohn Parker etwas vergessen hatte, erwischt sie Rodney mit einer Frau auf ihrer Couch. Es folgt eine gewzungene Unterhaltung, in der Rodney seiner Schwiegertochter weiß machen will, dass es sich bei Lois nur um eine Geschäftspartnerin handelt.

Bree und Rex diskutieren derweil weiterhin über die Aufteilung ihrer Besitztümer. Offensichtlich will jeder etwas, das ihm zwar nichts bringt, aber dem anderen wichtig ist. Rex sieht Bree an und fragt schließlich, ob Scheidung nicht eine lustige Sache ist. Bree lächelt ihn kurz an, sieht dann auf die Uhr und meint, dass es Zeit für seine Medikamente wäre.
Rex bittet sie noch einmal, darüber nach zu denken, ob sie einen Neustart wagen könnten. Doch alles, was Bree will, ist Rache. Sie würde die Sache aber noch einmal überdenken, wenn sie gleichziehen könnten, sprich, wenn Bree ebenfalls eine Affäre hätte. Sie fragt ihren Mann, ob ihn es verletzen würde, wenn sie mit einem anderen schläft. Rex antwortet, dass es ihn vernichten würde.

Zu Hause bei Susan klingelt dass Telefon. Julie nimmt ab. Susan kann ihre Neugier jedoch nicht zügeln und bekommt schließlich mit, dass Zach Julie von Dana erzählt hat. Julie versichert, dass sein Geheimnis bei ihr sicher ist.

Bree sitzt nachdenklich in einem Diner, als George plötzlich auftaucht und fragt, was sie hier tut, da er sie nie als eine "Diner-Person" kennengelernt hat. Bree entgegnet, dass sie unbedingt raus musste und nur das Diner noch offen hatte.
Bree erzählt George wie sie Rex kennengelernt hatte und wie sie vom ersten Abend an wusste, dass sie zusammengehören. Auch jetzt ist sie sich noch immer sicher, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch sie weiß nicht, wie sie ihm je wieder vertrauen soll.
Bree fragt George schließlich, was er ihr raten würde. George wird immer nervöser. Schließlich fragt er sie, ob Rex sie noch lieben würde, was Bree lächelnd bejaht. Dann fragt er sie, ob sie denkt, dass Rex ein guter Mensch ist. Sie bejaht wiederum – abgesehen vom Ehebruch natürlich ist er ein guter Mensch.
George lächelt und meint, dass es dann sehr einfach sei: wenn er einen guten Menschen finden würde, der ihn liebt, dann würde er auch einen Weg finden, ihm zu verzeihen.
Bree lächelt verlegen und versichert ihm dann, dass er ein ganz besonderer Mensch ist, der auch eine besondere Frau verdient hat. Dieser Meinung ist er ebenfalls. Er lächelt gequält. Als die Kamera unter den Tisch schwenkt, sehen wir, dass George Probleme hat sich zusammenzureißen.

Beim Frühstück treffen Lynette und Rodney schließlich wieder aufeinander. Er gesteht Lynette schließlich seine Affäre mit der Begründung, dass er seit Jahren mit einer Frau zusammen ist die er nicht liebt, nur weil er vor Gott ein Versprechen abgelegt hat. Als er meint, dass Lynette sowieso nichts dagegen unternehmen könnte, setzt sie ihn samt seiner Koffer vor die Türe.
Als Tom seinen Vater auf dem Gehsteig sitzen sieht, stürmt er ins Haus und stellt Lynette zur Rede. Sie versucht ihm schonend beizubringen, dass sein Vater eine Affäre mit einer anderen Frau hat, aber Tom entgegnet nur, dass ihn das nicht überrascht, da sein Vater schon öfter Affären gehabt hat in den vergangenen Jahren. Lynette ist es unbegreiflich, dass Tom das so leicht hinnimmt. Als Tom seinen Vater wieder ins Haus holen will, verbietet Lynette es ihm. Tom meint, dass es sein Haus wäre und Lynette ihm nichts zu sagen hat.
Im nächsten Moment finden wir Vater und Sohn auf dem Gehsteig wieder.

Gabrielle sucht unterdessen John auf, der von zu Hause in eine WG gezogen ist. Das Gespräch zwischen den beiden endet mit einem Heiratsantrag von John.

Unterdessen macht Julie sich für den Tanzabend fertig. Susan hat sich freiwillig dazu gemeldet, den Tanzabend zu beaufsichtigen, was Julie natürlich überhaupt nicht gefällt. Susan versucht ihrer Tochter das Geheimnis, das Zach ihr anvertraut hat zu entlocken indem sie ihr anbietet mit jeglicher Art von Problem oder Geheimnis zu ihr zu kommen.

Zach bereitet sich ebenfalls auf den Tanzabend vor. Paul hilft seinem Sohn beim Krawatten binden und fragt ihn aus, was er Julie erzählt hat.
Zach erzählt schließlich, dass er sich allmählich wieder an Sachen erinnert, die in seiner Kindheit passiert sind - Blut, wie seine Mutter geschrien hat und dass er Dana umgebracht hat.

Rex kommt in die Apotheke von George, um sich seine Medikamente abzuholen. Er fragt George ob er Bree in letzter Zeit über den Weg gelaufen ist, was George bejaht.
Rex meint, er solle nicht auf Bree's Annäherungsversuche hereinfallen, weil sie ihn nur benutzt, um mit ihm Gleich zu ziehen. Am Ende würde eine Lady wie Bree sowieso bei Ärzten landen, nicht bei Apothekern.
George, überrascht, entgegnet ihm, dass er nicht verstehen kann ,dass Bree ihn für einen guten Menschen hält. Er sucht weiter nach den Medikamenten, findet sie schließlich auch, gibt Rex gegenüber aber vor, sie nicht zu finden. Also verlässt Rex schließlich wieder die Apotheke.

Als nächstes müssen wir erkennen, dass George noch viel hinterlistiger ist, als wir bisher mitbekommen haben. Er tauscht Rex' Medikamente gegen andere Medikamente aus.

Zurück zum Tanzabend. Paul erblickt Susan und fordert sie zum Tanz auf. Susan versucht, Paul aus der Reserve zu locken und meint, dass sie zugehört hätte, wie Julie und Zach über Dana gesprochen haben. Als Paul fragt, was sie weiß, antwortet sie "Alles!". Paul bekräftigt, dass es ein Unfall gewesen sei und dass Zach Dana nicht töten wollte. Zach war damals ja noch ein Kleinkind und wusste nicht was er tat. Susan sieht ihn erschrocken an.

Susan fragt, warum sie dies so lange geheim gehalten haben. Paul antwortet, dass sie dieses dunkle Kapitel nicht noch inmal durchleben wollten und er bittet Susan auch weiterhin um Diskretion.

Später, als Zach und Paul sich ins Auto setzten um nach Hause zu fahren, sagt Paul, dass er einiges klarstellen muss gegenüber seinem Sohn. Die Sachen, an die er sich erinnern kann, haben sich nicht zugetragen – er hat niemanden getötet. Und Dana ist noch am Leben!!!

Gabrielle wird von Johns Eltern abgefangen, die den Ring von Helens Großmutter wieder zurück haben wollen. Gabrielle verspricht, den Ring wieder zurück zu geben, weil sie John natürlich nicht heiraten wird.

Paul und Zach sind wieder zu Hause angekommen. Zach ist froh, dass sein Vater ihm endlich die Wahrheit gesagt hat. Zach verspricht, das Geheimnis zu bewahren, wenn sie nicht wegziehen.

Lynette entschuldigt sich bei Tom, dass sie so überreagiert hat und ihn aus seinem eigenen Haus rausgeschmissen hat. Lynette erzählt ihm dann, dass sie Angst hat, dass Tom ebenso denken könnte wie sein Vater.
Lynette stellt klar, dass sie nicht wie Toms Mutter ist. Wenn sie ihn beim Fremdgehen erwischt, wird sie die Kinder nehmen und ihn verlassen und er wird keinen von ihnen je wieder sehen. Als sie sich schlafen liegt, sehen wir den schockierten Gesichtsausdruck von Tom, der daraufhin nach unten in die Küche geht und auf seinen Vater trifft. Rodney entschuldigt sich, soviel Wind verursacht zu haben, doch Tom geht etwas anderes durch den Kopf. Er erzählt seinem Vater, dass er etwas getan hat, von dem Lynette nichts weiß und er weiß nicht, wie Lynette reagieren wird, wenn sie es jemals herausfinden sollte.

Gabrielle gibt unterdessen John den Ring zurück, was dieser gar nicht gut auffasst. Gabrielle stellt heraus, dass selbst wenn sie ihn liebt, Liebe nicht genug ist um eine Zukunft aufzubauen. John meint, dass sie zwar am Anfang arm, aber dafür glücklich wären. Doch Gabrielle macht ihm unwiderruflich klar, dass sie in ihm nur ein Spielzeug sieht und dass sie beide keine Zukunft haben werden. Tief verletzt stürmt John aus dem Zimmer. Auch Gabrielle sieht alles andere als glücklich aus.

Zach kommt ins Hause Mayer um Julie zu besuchen. Er will Julie erzählen, dass sie nun doch nicht umziehen werden, was Susan sichtlich beunruhigt. Dann gesteht Susan, dass er Julie wirklich sehr mag, aber Susan stellt einmal mehr heraus, dass sie nicht möchte, dass ihre Tochter sich mit Zach trifft. Zach wird wütend und schreit Susan an, woraufhin diese ihm verbietet, jemals wieder mit Julie auch nur ein Wort zu wechseln.


Zu guter Letzt:

John gibt seinem Vater den Ring zurück – sichtlich geknickt.
Gabrielle geht nachdenklich zu Carlos ins Bett.
Rex nimmt die falsche Medizin aus der Apotheke.
Rodney verlässt die Scavos wieder.
Und Julie trifft sich heimlich mit Zach in der Schule.

Abschließende Worte von Mary AliceBearbeiten

"Früher oder später kommt der Zeitpunkt an dem wir alle verantwortungsvolle Erwachsene werden müssen und lernen müssen das aufzugeben was wir wollen, damit wir uns für das entscheiden können, was richtig ist. Natürlich ist ein ganzes Leben voller Verantwortung nicht immer einfach und im laufe der Jahre wird sie zu einer Last, die für manche zu schwer wird. Aber wir versuchen trotzdem das zu tun was das beste ist - was gut ist, nicht nur für uns selbst, sondern auch für die, die wir lieben. Ja, früher oder später müssen wir alle verantwortungsvolle Erwachsene werden - niemand weiß das besser als die Jugend."

ErwähnenswertesBearbeiten

Die Storyline um Tom Scavo, die hier angedeutet wurde, wurde leider nicht verwirklicht und zu späterer Zeit von den Drehbuchautoren
umgeschrieben. Geplant war, dass Tom auf der anderen Seite des Landes eine zweite Ehefrau hat und deswegen so häufig unterwegs ist. Dies wurde jedoch zugunsten einer anderen (weit weniger spektakulären)Story - die im Laufe der Episodenbeschreibungen ersichtlich wird - wieder fallengelassen.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki