FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Desperate Housewives Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Desperate Housewives
Staffel 1, Episode 05
Eindringlinge.jpg
Originaltitel Come In, Stranger
Erstausstrahlung (USA) 31. Oktober 2004
Erstausstrahlung (DE) 10. Mai 2005
Regie Arlene Sanford
Drehbuch Alexandra Cunningham
Episodenliste Skript
Vorherige
Mit allen Mitteln
Nächste
Schlachtfelder

Eindringlinge ist die fünfte Episode der ersten Staffel von Desperate Housewives.


InhaltBearbeiten

HandlungBearbeiten

Ein neuer Morgen in der Wisteria Lane. Mary Alice führt uns einmal mehr Susan Mayer's Ungeschicklichkeit vor Augen:

Eine Nachbarin sucht dringend einen "Katzensitter" und da all die netten Menschen, die sonst ihre Katze versorgen, leider unabkömmlich sind, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre Nachbarin, Susan Mayer, um Hilfe zu bitten, wohl wissend, was dies für die Katze bedeuten könnten.

Susan überfährt ihre eigene Mülltonne vor dem Haus; Susan fällt in eine Hochzeitstorte; und schließlich dürfen wir noch miterleben, wie Mrs. Mayer von einem "wildgewordenen" Vogel attackiert wird, als sie versucht den Futtertrog aufzufüllen

Susan und Julie betreten das Haus der netten Nachbarin, auf der Suche nach der Katze. Doch bald schon bemerken beide, dass irgend etwas dort nicht stimmt. Die Küche ist durchstöbert worden und auf der Theke liegt ein SchraubenzieherWährend die beiden durch das Haus gehen, schleicht sich jemand aus dem Zimmer.

Als die Bewohner von dem Einbruch erfahren, wird sofort ein Nachbarschaftstreffen einberufen und man beschließt, in der Nachbarschaft zu patrouillieren. Susan, die den Schraubenzieher eingetütet hat, übergibt das "Beweisstück" einem Polizisten. Den Hausfrauen entgeht natürlich nicht, dass dieser heftigst mit Susan flirtet, auch wenn ihr das nicht wirklich klar wird

Lynette bittet Bree im Anschluss an das Treffen um einen Gefallen: Sie soll bei der Leitung einer exklsiven Schul, die schon von Danielle und Andrew besucht wurde, ein gutes Wort für Lynette's Kinder einlegen. Bree zögert zunächst, fürchtet sie doch ihren guten Ruf zu verlieren.

Gabrielle bekommt überraschend Besuch von ihrer Schwiegermutter, die offensichtlich ihrer Schwiegertochter nicht viel abgewinnen kann. Wir erfahren schließlich, dass sie nur deswegen gekommen ist, um herauszufinden, ob Gabrielle wirklich eine Affäre hat, wie Carlos vermutet.

Am nächsten Morgen bittet der nette Officer Susan um ein Date. Nach kurzem Zögern stimmt sie schließlich zu, sich mit ihm zu treffen. Natürlich auch in der Hoffnung, Mike würde eifersüchtig werden.

Nachdem Lynette in einem Gespräch mit dem Direktor der Schule geführt hat, und erfahren hat,dass potentielle neue Schüler erst einmal beobachtet werden, lässt sie nichts unversucht um ihre hyperaktiven Kinder unter Kontrolle zu bringen – indem sie sie durch körperliche Anstrengung müde macht. Und siehe da, es klappt – die beiden quirligen Kerle sind am nächsten Tag so müde, dass sie sich kaum regen können.

Zurück zu Gabrielle: Wieder einmal bittet John sie, sich mit ihm zu treffen. Mama Solis lässt sie jedoch nicht aus den Augen. Auch ihr Trick, schnell zum Einkaufen gehen zu müssen schlägt fehl, und Mama Solis begleitet ihre Schwiegertochter ins Shopping Center. Inzwischen erzählt Susan Mike von ihrem bevorstehenden Date, bekommt jedoch nicht die gewünschte Reaktion.

Bree ist unterdessen auf dem Weg zu Paul, um mit ihm durch die Nachbarschaft zu patrouillieren. Am Haus angekommen findet jedoch nur Zack, der gerade beim Aufräumen ist. Sie unterhält sich mit ihm und er erzählt ein wenig von seiner Mutter. Bree hat Mitleid mit Zack und läd ihn schließlich zum Essen ein.

Mike trifft sich derweil mit einem geheimnisvollen Mann im Park und beichtet, dass er bei dem Einbruch seinen Schraubenzieher hat liegen lassen. Mike hat Zweifel, ob er seine "Mission" fortführen soll, doch der geheimnisvolle alte Mann macht deutlich klar, dass irgendjemand in der Wisteria Lane Dreck am Stecken hat.

Lynette und Tom streiten sich unterdessen darüber, wie man das Geld für die exklusive Schule aufbringen soll. Als Tom meint, dass es durchaus auch Vorteile hätte, die Kinder zuhause zu unterrichten, platzt Lynette schließlich der Kragen. Sie stimmt dem Hausunterreicht zu, wenn Tom diesen übernimmt. Tom erkennt, dass seine Frau keine Scherze mit ihm macht und stimmt schließlich sogar zu, sein Segelboot zu verkaufen, um das Geld für die Schule aufzubringen.

Bei ihrem improvisierten Dinner mit Zack gesteht dieser Bree schließlich ein Geheimnis: er weiß, warum sich seine Mutter umgebracht hat. Und zwar weil er etwas getan hat. Etwas schlimmes. Doch bevor sie weiteres aus ihm herausbringt, rennt Zack plötzlich davon.

Gabrielle und ihre Schwiegermutter sind wieder beim Shoppen! Scheinbar gibt es kein entrinnen für Gabrielle, doch schließlich kommt ihr eine rettende Idee, wie sie ihren Schatten loswerden kann. Sie lässt eine Bluse in die Tasche ihrer Schwiegermutter fallen und sagt dann, sie muss nochmal weg. Mama Solis folgt ihr natürlich, wird wegen Ladendiebstahl aber festgenommen. Gaby lächelt triumphierend.

Susan, mittlerweile unterwegs mit dem Polizisten muss erkennen, dass sie immer wieder auf Männer hereinfällt. Der Polizist hatte versprochen, den Schraubenzieher dem Kriminallabor zu übergeben, obwohl ein weiterer Polizist bereits erklärte dies sei nicht notwendig, weil nichts aus dem Haus gestohlen worden sei. Als Susan den Schraubenzieher im Polizeiwagen entdeckt und ihr Date um eine Erklärung bittet, windet sich dieser nur.
Sie erklärt das Date für beendet und ruft Julie an, sie sollte jemand organisieren, der sie abholt – am Ende wird sie von Mike gerettet und sie haben endlich ein klärendes Gespräch über ihre Beziehung, welches darin endet, dass Mike und Susan sich das erste Mal küssen.

Zack bricht bei Bree ein und dekoriert das Haus neu, wird von der Polizei aber schließlich verhaftet.

Später, als Bree am Haus der Young's vorbeiläuft, hört sie Schreie. Sie überlegt, ob sie wieder umdrehen soll, entschließt sich aber dann, zu klopfen. Zack öffnet die Tür und versichert der besorgten Bree, dass alles in Ordnung sei. Als Zack die Tür wieder schließt, sehen wir Paul mit blutiger Lippe am Boden sitzen.

Zum Schluss:

Die Scavo Kinder tollen durch die neue Schule; Gabrielle wird weiterhin argwöhnisch von ihrer Schwiegermutter beobachtet; Julie und Susan empfangen Mike und Bree beobachtet, wie Paul und Zack inklusive Gepäck in ihren Wagen steigen und davonfahren.

Abschließende Worte von Mary AliceBearbeiten

"Es liegt an der Natur des Menschen, dass er immer auf der Suche nach Eindringlingen ist und versucht diejenigen, die draußen sind, am hereinkommen zu hindern. Aber es wird immer jene geben, die sich in unser Leben hineindrängen, sowie es auch immer jene geben wird, die wir herein bitten. Doch die, die uns am meisten beunruigen, werden immer die sein, die draußen stehen und hereinschaun - diejenige, die wir nie wirklich kennen lernen."


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki