FANDOM


Desperate Housewives
Staffel 2, Episode {{{Nummer}}}
Regie David Grossman
Episodenliste Skript
Vorherige
{{{Vorherige}}}
Nächste
{{{Nächste}}}
"Ein kleiner Gefallen" (Originaltitel: "Thank You So Much") ist die 38.Folge von "Desperate Housewives" und wurde in Deutschland zum ersten Mal am 19.12.2006 auf ProSieben ausgestrahlt. In den USA lief die Episode erstmals am 19.02.2006 auf dem Sender ABC.

InhaltBearbeiten

Karl und Susan diskutieren die letzten Einzelheiten ihrer bevorstehenden Hochzeit. Dabei möchte Karl auch den Ring seiner Großmutter zurück, den er ihr damals geschenkt hatte, um ihn reinigen zu lassen. Susan muss gestehen, dass sie aus Wut den Ring damals in der Nähe eines Waldes aus dem Auto geworfen hat. Er fährt mit ihr dorthin um den Ring zu suchen.

Bree geht alleine aus zum Essen und genehmigt sich dabei einmal mehr ein paar Gläser Wein zu viel. Zuhause bricht sie auf dem Rasen zusammen und schläft ihren Rausch direkt vor ihrem Haus aus.

Am nächsten Morgen wird sie von Mrs. McClusky entdeckt, die sofort Andrew alarmiert. Andrew ist nicht wirklich überrascht und verspricht, sich um sie zu kümmern. Als Mrs. McClusky weg ist stellt er den Rasensprenger an und erweckt Bree so aus ihrem Schlaf.

Tom hat unterdessen Mrs. McClusky als Babysitter angeheuert, da er und Lynette beide am Wochenende arbeiten müssen. Lynette nimmt sich ihren Mann beiseite und äußert ihre Bedenken bezüglich ihrer Nachbarin. Leider bekommt diese alles mit.

Gabrielle kommt vom Shopping nach Hause und sieht Carlos im Schlafzimmer mit einer anderen Frau. Sie stürzt nach oben um ihn zur Rede zu stellen, muss aber dann erkennen, dass es sich bei der Frau um ihre Mutter handelt. Sie erfährt, dass ihre Mutter ihren Freund verlassen hat und nun ihre Tochter besuchen will. Carlos freut sich über den Besuch, Gabrielle jedoch überhaupt nicht.

Susan hat den Ring wiedergefunden und versucht ihn zu reinigen. In diesem Moment kommt auch Dr. Ron aus ihrem Schlafzimmer und verabschiedet sich. Susan fühlt sich nicht gerade wohl dabei Dr. Ron zu belügen, doch Julie versichert ihr, dass es notwendig ist.

Andrew zieht seine Mutter wegen ihres Katers auf, die jedoch behauptet felsenfest, dass sie nicht betrunken war, sondern das eine allergische Reaktion auf Antihistaminika an ihrem Zusammenbruch Schuld waren. Ihre Kinder durchschauen ihre Lüge sofort, doch bevor sie sich weiter verteidigen kann, klingelt Lynette an der Tür. Sie bittet sie, auf ihre Kinder aufzupassen.

Zach befragt Paul wieder nach seinen leiblichen Eltern, der jedoch verweigert die Aussage und bittet ihn, die Vergangenheit endlich ruhen zu lassen.

Noah wird unterdessen in Kenntnis gesetzt, was wirklich mit seiner Tochter Deirdre geschehen ist. Er hat jedoch nur Interesse daran, seinen Enkel zu sehen, um Paul könnte man sich auch später kümmern.

Edie findet beim Aufräumen zufällig Susan's Ring und einen Ehevertrag und zieht falsche Schlüsse daraus.

Die Scavo-Kinder treiben derweil Bree in den Wahnsinn, die immer noch an den Nachwirkungen der letzten Nacht leidet. Sie genehmigt sich ein weiteres Glas Wein und erträgt die nervtötenden Kinder.

Gabrielle und Carlos erfahren, dass durch die Fehlgeburt im letzten Monat Gabrielle wohl nicht wieder schwanger werden kann. Adoption kommt für Carlos nicht in Frage, weil er selbst Kinder haben wollte. Dann kommen sie auf die Idee, eine Leihmutter zu engagieren. Gabrielle's Mutter Lucia bietet sich sofort an, was allerdings nur bei Carlos auf Gegenliebe trifft.

Bree ist wieder eingeschlafen. Die Zwillinge nutzen die Gelegenheit und verschwinden mit Penny in der Stadt. Als Bree erwacht sucht sie verzweifelt nach den drei verschwundenen Kids.

Unterdessen wird Lynette angerufen, dass ihre Kinder bei einer Friseurin im Salon gelandet sind. Sie und Tom holen sie sofort dort ab, müssen aber eine Moralpredigt über sich ergehen lassen was Aufsichtsplicht bedeutet.

Gabrielle lädt ihre Mutter ein, mit ihr Shoppen zu gehen, setzt sie dann jedoch vor einem Hotel ab und verlangt von ihr, sich ein für alle mal aus ihrem Leben rauszuhalten.

Lynette fragt Bree, was geschehen ist. Die Jungs meinen, dass Bree geschlafen hat, als sie davon gelaufen sind, Bree jedoch erzählt, dass sie die Küche aufräumte und als sie zurückkam waren sie verschwunden. Lynette glaubt natürlich Bree und entschuldigt sich bei ihr für die Unannehmlichkeiten.

Carlos und Gabrielle streiten sich über Lucia. Er muss erkennen, dass Gabrielle ihre Mutter aus tiefsten Herzen hasst. Er fragt sie, ob sie, seit sie ausgezogen ist, jemals mit ihr über die Vorfälle mit ihrem Stiefvater gesprochen hat. Doch unter Tränen gesteht Gabrielle, dass sie das Risiko nicht eingehen wollte, dass ihre Mutter ihrem Mann mehr Glauben schenkte als ihrer eigenen Tochter. Denn das hätte sie mehr verletzt als alles, was dieser Kerl ihr angetan hat.
Tröstend nimmt Carlos seine Frau in die Arme und bittet sie, ihrer Mutter noch eine Chance zu geben.

Mike sucht Paul auf und erklärt ihm, dass er und Zach so schnell wie möglich verschwinden müssen. Paul macht ihm klar, dass wenn sie einmal weg sind, Mike seinen Sohn nicht wieder sehen wird. Doch Mike ist die Sicherheit seines Sohnes wichtiger. Zach hört dies alles zufällig mit an und kann nicht glauben, was er da eben gehört hat.

Valentinstag. Edie und Karl sind im gleichen Restaurant wie Dr. Ron und Susan. Edie erzählt Susan sofort von der Neuigkeit, dass sie glaubt, Karl wolle um ihre Hand anhalten. Susan, die dies natürlich besser weiß, versucht Karl vorzuwarnen, was natürlich wieder einmal total schief geht. Und Edie bekommt natürlich nicht das, was sie sich erhofft hatte.

Carlos besucht Lucia und erzählt ihr, was Gabrielle auf dem Herzen liegt. Er erzählt ihr davon, dass ihr zweiter Mann Alejandro Gabrielle missbraucht hat als sie 15 war. Doch Lucia meint, dass Gabrielle ihn verführt hat. Sie gibt auch ihrer Tochter die Schuld daran, dass ihr Mann sie damals verlassen hat. Mittlerweile hat sie ihr jedoch verziehen.

Zuhause erzählt Susan Karl, dass Edie den Ring und den Ehevertrag gefunden hatte. Um sie zu besänftigen beschließt er, sie wirklich zu fragen. Er und Susan müssen sich vor der Hochzeit eben nur noch schnell scheiden lassen.

Carlos kommt nach Hause und erzählt Gabrielle, dass er sich mit dem Gedanken an eine Adoption doch anfreunden könnte.

Mrs. McClusky setzt Lynette in Kenntnis darüber, dass Bree gestern morgen betrunken vor ihrem Haus gelegen hat. Lynette glaubt ihr zunächst nicht, spricht dann aber mit Bree, die die Anschuldigungen natürlich vehement abstreitet. Doch Lynette kann nicht verstehen, wie Porter und Presten Penny in den Kinderwagen stecken konnten und dann abhauen konnten, ohne dass Bree etwas davon mitbekommen hatte. Sie fragt sie dann direkt, ob sie getrunken hat, während sie auf ihre Kinder aufgepasst hat. Bree kann nicht länger leugnen, schiebt ihren Blackout aber wieder auf ihre Medikamente. Lynette konfrontiert sie auch mit ihrem Zusammenbruch auf dem Rasen, doch Bree will sich das nicht länger mit anhören. Lynette erkennt, dass Bree ein ernstes Problem hat, die jedoch will davon nichts mehr hören.

Nachdem Bree wütend verschwunden ist, geht Lynette an ihre Mülltonne und findet dort einige leere Weinflaschen.

Zu guter Letzt:
Susan und Karl heiraten zum zweiten Mal.
Tom bittet Mrs. McClusky darum, die Kinder zu babysitten - verlangt dafür jedoch eine Gegenleistung. Lucia verlässt die Stadt wieder.
Als Bree das Haus verlässt, findet sie 12 leere Weinflaschen vor ihrer Tür. In einer steckt eine Nachricht "Glaubst du immer noch, du hättest kein Problem" Sie sieht zu Lynette hinüber, die gerade im Garten aufräumt. Sie schaut ernst zu ihr hinüber.


Abschließende Worte von Mary AliceBearbeiten

"Hin und wieder brauchen wir alle ein wenig Hilfe. Und dann bitten wir andere um kleine Gefallen. Aber es ist immer besser, wenn man auf der Hut ist vor denen, die uns zu Hilfe eilen. Denn sogar am kleinsten Gefallen hängt ein Preisschild. Ja, jeder verfolgt seine eigenen Ziele. Was auch immer er uns erzählen mag. Und in den seltenen Momenten, in denen wirklich kein Hintergedanke dabei ist, sind wir so aus der Fassung gebracht, dass wir die Wahrheit möglicherweise nicht erkennen - Dass uns ein Freund der uns liebt, gerade einen riesengroßen Gefallen getan hat."


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki