FANDOM


Andrew Van de Kamp
Dargestellt von Shawn Pyfrom
Andrew Van de Kamp
Staffel: {{{Staffel}}}
Erster Auftritt: Schmutzige Wäsche
Letzter Auftritt: [[Vorlage:Ep/7x13]]
Status {{{Status}}}
Alter {{{Alter}}}
Beruf {{{Beruf}}}
Familie Rex Van de Kamp † (Vater)
Bree Van de Kamp (Mutter)
Danielle Katz (Schwester)
Henry Mason (Opa)
Eleanor Mason (Oma)
Fern Mason (Großtante)
Orson Hodge (Stiefvater)
Leo Katz (Schwager)
Alex Cominis (Verlobter)
Sam Allan (Halbbruder)


Andrew ist der Sohn von Bree und Rex. Er hat eine Schwester, Danielle. Relativ früh in der Serie findet er heraus, dass er homosexuell ist. Mit Bree streitet er sich sehr oft.

BiografieBearbeiten

Andrew van de Kamp wurde 1987 als Sohn von Bree Van de Kamp und Rex Van De Kamp geboren. Andrew erschien das erste Mal im Pilot und hatte während der ersten Staffel eine Recurring Role als Brees zunehmend straffällig werdenen Sohn. Als er von der Schule geworfen wurde, wurde er in ein Jugend Boot Camp geschickt, er kehrte aber zurück, als Andrew seiner Mutter erzählt, dass er schwul sei. Obwohl er später bekennt, dass er bisexuell ist, als er sagt, dass er “Vanille und Schokolade” mag und nur gesagt habe er sei schwul, um aus dem Camp herauszukommen. Während Andrew angibt er sei bisexuell, nennt er sich selbst fast immer schwul. Nichtsdestotrotz hat er gesehen, wie seine Mutter reagiert hat und glaubt dass sie ihn niemals als das akzeptieren wird, was er ist. Dieses verletzt Andrew so sehr, dass er glaubt, dass der einzige Weg damit umzugehen ist, dass er aufhören muss, seine Mutter zu lieben, sodass es ihn nicht so sehr verletzen wird, wenn sie ihn ablehnt. Andrew wurde in der zweiten Staffel zu einem regulärem Charakter, in der er absichtlich versucht Bree zu provozieren. Das schlägt fehl als Bree ihn verlassen auf der Straße findet und sie sich um ihn kümmert. Andrew kehrt, nach dem Geheiß von Orson, acht Monate später nach Hause zurück. Seitdem erscheint er nur noch vereinzelt. Als einer der wenigen LGBT Teenager im Fernsehen, der sehr sorgenfrei mit seiner Sexualität umgeht, wurde Andrew Handlungsgeschichte positiv von der Schwulengemeinde aufgenommen. Jedoch ernteten seine Einstellung gegenüber seiner Mutter und seiner Verbrechen auch negative Kritiken.

1. StaffelBearbeiten

Andrew ist seit der ersten Folge bei Desperate Housewives, bei seinem ersten Auftritt streitet er sich mit seiner Mutter darüber, dass für sie immer alles perfekt sein muss. Er mag seinen Vater Rex eindeutig mehr, da sie sich fast nie streiten. Als er erfährt, dass die beiden sich heimlich getrennt haben wird er sehr wütend.

Später verabredet er sich mit Freunden in einem Strip-Klub, wo sie von Bree gesehen werden. Ihm und seinen Freunden ist dass sehr peinlich und sie gehen nicht mehr dortin. Als Bree sich für ihr Verhalten entschuldigen will und in sein Zimmer geht, hat sie ihr schlechtes Gewissen jedoch schnell vergessen: Andrew raucht Marihuana!

Rex will sich für die Scheidung von Bree bei Andrew entschuldigen und kauft ihm ein Auto. Ein paar Folgen später macht Andrew einen großen Fehler: Er fährt betrunken Juanita Solis an und begeht Fahrerflucht. Juanita überlebt, muss aber ins Krankenhaus. Seine Eltern erfahren davon und lassen sich Andrews Auto absichtlich klauen, um die Beweise zu vernichten. Sie schlagen ihm eine Therapie vor, doch Andrew hat kein schlechtes Gewissen. Bree ist schockiert und sorgt dafür, dass Andrew wegen Marihuanarauchens nicht mehr im Schwimmteam seiner Schule mitmachen darf. Er soll endlich bereuen, was er getan hat.

Als Bree wissen will, ob er mit seiner Freundin Lisa zusammen ist muss Andrew lachen. Er sagt es zwar noch nicht, ist aber eigentlich mit Justin zusammen. Am Ende von Zachs Poolparty sieht Susan, wie sich die Beiden im Pool küssen. Andrew schreit schockiert: "Ich bin nicht schwul!".

Nachdem er wegen Drogensucht von der Schule geflogen ist und immer gemeiner zu seiner Mutter wird, schickt sie ihn ins Camp Hennessey. Bei einem Besuch seiner Eltern will Andrew alleine mit Rex sprechen. Bree denkt, er sei wütend, weil sie ihn ins Camp geschickt hat. Sie bekommt ein schlechtes Gewissen und rennt zu den Beiden, wo sie erfährt dass Andrew Angst davor hat schwul zu sein. Sie überredet ihren Mann, zu dritt nach Hause zu fahren, Andrew solle schließlich in einem Camp mit 200 anderen Jungen nicht "auf dumme Gedanken kommen..." Rex erinnert sie daran, dass Andrew immer noch ihr Sohn ist, woraufhin sie diesem verschichert: "Ich würde dich selbst dann noch lieben, wenn du jemanden umbrinden würdest, Andrew."

Wieder Zuhause lädt Bree Reverend Sikes zum Essen ein. Er soll Andrew davon überzeugen, dass es aus christlicher Sicht schlimm wäre schwul zu sein. ihr Sohn antwortet ihm: "Ich weiß genau, wer ich bin und ich werde mich nicht ändern." Bree ist verzweifelt und sagt Andrew, dass er sich ändern muss oder nicht in den Himmel kommt.

Er ist schockiert und geht in die Kirche um mit Sikes zu reden. Nachdem der Reverend versprochen hat, niemandem etwas von ihrem Gespräch zu erzählen, erklärt Andrew ihm, dass er seine Eltern im Camp angelogen hat, um nach Hause zu kommen. Außerdem glaube er nicht an Gott und ein Leben nach dem Tod. Der verwirrte Sikes will wissen ob Andrew jetzt homosexuel sei oder nicht, und erhällt als Antwort: "Ich mag Vanilleeis, okay? Aber manchmal möchte ich trozdem Schokolade." Er erzählt auch, dass er seiner Mutter vorspielen will wieder der perfekte Sohn zu sein, um sie dann zu verletzen wenn sie es am wenigsten erwartet.

2. StaffelBearbeiten

Bei Andrew's erstem Auftritt in der zweiten Staffel ist Rex ein paar Wochen tot und Andrew erklärt, dass Bree ihn nicht umgebracht haben kann: "Man braucht Mut um jemanden zu töten." Er ist wütend auf George Williams, weil dieser mit Bree zusammen war, als Rex noch lebte. Bree erpresst Andrew, indem sie ihn nur dann zum Schwimmen gehen lässt, wenn er akzeptiert, dass die Beiden zusammen sind. Bei einem gemeinsamen Abendessen provoziert Andrew George, und dieser will ihn in sein Zimmer schicken, sagt Bree aber nicht weshalb. Das findet Bree natürlich nicht in Ordnung, und sie streitet sich mit George. Als sie sich wieder vertragen haben will George Andrew ärgern, indem er Bree bei einem Schwimmwettkampf küsst. Andrew sieht es und verlässt das Becken, um George anzugreifen. Danach fährt Andrew erneut ins Camp.

Nachdem George gestorben ist holt Bree ihren Sohn zurück in die Wisteria Lane und erklärt ihm, dass George Rex getötet hat um sie heiraten zu können. Er versteht, dass Rex doch wegen ihr gestorben ist, und wartet darauf, dass Bree einen Fehler macht. Das ist kurz danach der Fall. Bree erzählt, dass George keinen Selbstmord begangen hat: Er nahm eine Überdosis Medikamente und bat Bree einen Notarzt zu rufen. Sie machte es nicht und sah zu wie er starb. Andrew merkt, dass Bree ihm anscheinend wieder vertraut und weiß, dass er sie jetzt richtig verletzen kann.

Seine Mutter sieht, wie er Justin auf der Straße küsst, und verbietet ihm, Justin noch einmal einzuladen. Andrew merkt, dass er sich jetzt rächen kann und sorgt dafür, dass Bree in sein Zimmer kommt, als die Beiden gemeinsam im Bett liegen... Bree droht, die Polizei zu rufen, wenn Justin nicht sofort verschwindet, doch Andrew kontert, da er der Polizei berichten könnte was mit George passiert ist.

Als Bree nach einem Restaurantbesuch betrunken nach Hause kommt, bricht sie im Garten zusammen. Andrew weckt sie am nächsten Morgen, indem er die Sprinkleranlage für den Rasen anmacht. Als sie sich nach dieser "Dusche" streiten, wird Andrew von seiner Mutter geschlagen. Um nicht mehr so behandelt zu werden gibt er Justin einen Ring und lässt sich damit von ihm schlagen. Mit einem blauen Auge geht er zu einem Anwalt und behauptet, Bree habe ihn betrunken so stark verletzt. Der Anwalt gibt Bree 24 Stunden Zeit, um zu überlegen, ob Andrew ausziehen darf.

Sie wird von Andrew dabei erwischt, wie sie ihre Weinflaschen versteckt und die Beiden streiten wieder. Bree wirft mit einer Weinflasche nach ihm und er sagt, dass er sie hasst. Ihre Meinung dazu: "Wenn du mich wirklich hasst, dann fühlst du etwas für mich. Also kann ich noch ein Jahr versuchen, dich zu ändern."

Andrew's Großeltern haben von "familiären Problemen" gehört und beschließen, Andrew solle bei ihnen wohnen. Justin ist verzweifelt als er davon erfährt. Bree merkt, wie sehr er Andrew liebt und benutzt ihn, um dafür zu sorgen, dass er Zuhause bleibt: "Rein zufällig" finden Bree's Eltern Schwulenzeitschriften und -filme in Andrew's Koffer. Schnell ist klar, dass Andrew sie nicht begleiten wird.

Bree versucht sich mit Andrew zu versöhnen, als sie Justin zum Abendessen einlädt. Andrew scheint einverstanden zu sein, kann aber nicht aufhören, Bree zu hassen. Er belauscht ein Telefonat von Bree und ihrem neuen Freund Peter McMilian und erfährt, dass dieser sexsüchtig ist. Er bittet Danielle, zu versuchen, Peter zu verführen und sorgt danach dafür, dass Bree ihn und Peter im Bett sieht. Er hat sich zuvor bei Peter erkundigt, welches College das Beste sei, und will Bree nun überreden, ihn dorthin gehen zu lassen. Alles scheint zu funktionieren, bis Bree auf der Hälfte des Weges anhällt, Andrew an einer Tankstelle seinen Koffer vor die Füße wirft und alleine zurück nach Hause fährt.

3. StaffelBearbeiten

8 Monate nach dem Ende der 2. Staffel sind Bree und Orson auf dem Weg in ihre Flitterwochen. Am Flughafen sehen sie einen Bericht über obdachlose Kinder und Jugendliche, in dem Andrew interviewt wird. Als Bree ihn so sieht sagt sie die Reise ab und fährt zurück nach Hause um Andrew zu suchen. In einer Suppenküche findet sie ihn und bittet ihn zurück zu kommen. Er lehnt dieses Angebot ab und geht. Später sieht Orson, wie sehr Bree leidet, und redet mit Andrew. In der letzten Szene dieser Folge kommt Andrew wirklich zurück.

6. StaffelBearbeiten

W

7. StaffelBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

Justin ist Andrew's erster Freund, in Staffel 5 ist er mit Alex Cominis verlobt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki