FANDOM


Desperate Housewives
Staffel 1, Episode {{{Nummer}}}
Regie Larry Shaw
Episodenliste Skript
Vorherige
{{{Vorherige}}}
Nächste
{{{Nächste}}}
"Alles ist wunderbar" (Originaltitel: "One Wonderful Day") ist die 23.Folge von "Desperate Housewives" und wurde in Deutschland zum ersten Mal am 22.11.2005 auf ProSieben ausgestrahlt. In den USA lief die Episode erstmals am 22.05.2005 auf dem Sender ABC.

InhaltBearbeiten

Mary Alice Young, die vor 15 Jahren noch Angela Forrester hieß, arbeitet in einem Krankenhaus. Dort beobachtet ihre Kollegin Felicia Tilman, wie Deirdre auf Mary Alice zu geht und sie um Geld bittet. Deirdra scheint so verzweifelt, dass sie schließlich sogar ihr Baby an Paul und Angela verkaufen will. Da Angela selbst keine Kinder bekommen kann, geht sie auf den Deal eingeht.

Kurze Zeit später findet man Deirdre bewusstlos – ohne das Kind.
Angela blickt nervös um sich, als ihr Blick auf einen Kalender mit Bildern von Fairview hängen bleibt. Schließlich beziehen die Youngs ihr neues Zuhause in der Wisteria Lane, zusammen mit Baby Zach. Drei Jahre lang lebten sie glücklich und zufrieden, als jemand an der Vordertür klopfte.

Danielle ruft die Freundinnen ihrer Mutter an und berichtet ihnen von Rex' Herzattacke. Sofort eilen Gabrielle, Susan und Lynette ins Krankenhaus, um ihr zur Seite zu stehen. Anscheinend steht es nicht gut um Rex. Bree ist mit den Nerven am Ende und macht sich Vorwürfe, dass sie Rex nicht früher ins Krankenhaus gebracht hat. Sie bittet ihre Freundinnen sie ein wenig auf andere Gedanken zu bringen und so erwähnt Susan schließlich, dass sie Marthas Tagebuch gelesen hat und dass diese sie anscheinend erpresst hat.

Felicia eröffnet Zach, dass sie und sein Vater übereingekommen sind, dass er nicht wieder zu ihm zurückkehren wird. Wütend greift Zach sich einen Hockeychläger und schlägt wütend auf Felicia Tilman ein.

Edie trifft derweil auf die Applewhites – die neuen Nachbarn. Wir erfahren, dass Edie den Neuen das Haus übers Telefon verkauf hat ohne dass sie es jemals gesehen hatten. Außerdem lernt sie Matthew, Betty Applewhite's Sohn kennen. Als Edie ihnen anbietet, sie im Haus ein wenig herzumzuführen, wehrt Betty energisch ab.

Besorgt über ihren Fund ruft Susan Mike an und bittet ihn, mit dem Tagebuch zur Polizei zu gehen, was Mike sofort bejaht – nachdem er etwas zu Ende gebracht hat. Als Mike auflegt sehen wir, dass Paul gefesselt und geknebelt auf seinem Rücksitz liegt.

Gabrielle hat sich entschieden, für ihren Mann auszusagen. Sie sieht dies als ihre Verpflichtung an, weil das Baby einen Vater braucht. Sie macht ihm aber klar, dass alle Pflichten, die mit dem Baby kommen werden, auf seinen Schultern lasten vom Windelwechseln über Arzttermine bis zum Füttern.

Lynette trifft in einem Fast Food Restaurant zufällig auf Tom, wie er mit ein paar Kindern Airhockey spielt. Sie stellt ihn zur Rede und er gesteht ihr, dass er gestern gekündigt hat. Und dass er gekündigt hat, weil Lynette Petersen's Frau darum gebeten hat, Tom nicht zu befördern. Er fordert sie auf, zu gehen bevor er noch etwas sagt, was er später bereuen könnte.

Bree und Rex unterhalten sich im Krankenzimmer. Dabei muss Bree erkennen, dass ihr Mann ihr über die Jahre mehr Aufmerksamkeit gewidmet hat, als sie dachte.Rex entschuldigt sich für alles bei seiner Frau. Sie nimmt Rex Hand und beide kommen überein, dass sie jetzt endlich quitt sind. Er gesteht ihr, dass er Angst vor der OP hat, doch sie versucht ihn positiv zu stimmen, weil die besten Zeiten noch vor ihnen liegen. Sie küssen sich, dann legt sie ihren Kopf auf Rex' Brust und er streichelt ihr über den Rücken.

Karl ist zurück. Er weißt Susan darauf hin, dass er nicht gerade begeistert ist, dass sie und Mike jetzt zusammen wohnen. Julie kommt ihrer Mutter zur Hilfe und bittet ihren Vater, nichts kaputt zu machen. Julie und Karl machen sich auf den Weg ins Wochenende und Susan kehrt in Mike's Haus zurück, wo Zach bereits auf sie wartet. Er zieht eine Waffe und richtet sie auf Susan. Im nächsten Augenblick klopft Edie an die Tür. Susan öffnet, während Zach noch immer eine Waffe auf sie gerichtet hält. Edie erzählt, dass Felicia attackiert wurde und ins Krankenhaus gebracht wurde. Susan versucht Edie auf ihre prekäre Situation aufmerksam zu machen, schafft dies aber nicht und Edie zieht wieder von Dannen. Dann spricht Susan Zach auf Ms. Tilman an. Er entgegnet, dass Felicia ihm endlich die Wahrheit gesagt hat. Mike sei auf dem Weg zu Paul, um ihn zu töten. Deswegen will er jetzt Mike zur Strecke bringen.

Gabrielle sitzt im Zeugenstand und erzählt, dass der Ausbruch von Carlos auch ihre Schuld gewesen ist. Er sei ein impulsiver Mann und sie habe ihm fälschlicherweise zu erkennen gegeben, sie habe eine Affäre. Plötzlich betritt John den Gerichtssaal. Er steuert geradewegs auf Carlos zu und flüstert ihm ins Ohr, dass er den falschen verprügelt hat und dass er es war, der die Affäre mit seiner Frau hatte. Das ist zuviel für Carlos. Er spring auf und droht John damit, ihn umzubringen. Er stürmt hinter seinem Gärtner her, doch leider steht mal wieder Justin im Weg. Carlos wird von Beamten aus dem Saal gezogen und Gabrielle kann nicht fassen, was John gerade getan hat.

Mike hat Paul in die Wüste gebracht. Paul versucht sich wegen Martha Huber zu rechtfertigen, doch Mike weist ihn darauf hin, dass es ihm nicht um Martha Huber geht.

Rex erfährt, dass er einen erhöhten Kaliumspiegel hat, der, trotz spezieller Diät, immer weiter steigt. Jemand muss ihn systematisch mit Kalium vergiften. Der Arzt verdächtigt sofort Bree, die schon einmal versucht hat, Rex mit Zwiebeln, auf die er allergisch ist, zu vergiften. Rex kann dies nicht glauben und wirft wütend den Arzt aus seinem Zimmer.

Tom kommt nach Hause und macht seiner Frau klar, dass er keine Lust mehr auf arbeiten hat und dass er das Geldverdienen ab jetzt wieder in ihre Hände legt. Er selbst wird zu Hause bei den Kindern bleiben.

Zach stellt endlich bei Susan klar, dass er niemals eine Schwester namens Dana hatte. Susan erfährt, dass Zach Dana ist, dass Mary Alice ihn von seiner drogensüchtigen Mutter entführt hatte und ihm einen neuen Namen gegeben hat.

Rex verfasst eine Nachricht für Bree: "Ich verstehe dich und verzeihe dir" Bree, die Zuhause das Silber poliert, bekommt daraufhin einen Anruf aus dem Krankenhaus. Rex ist gestorben. Ruhig räumt sie das Silberbesteck weg, setzt sich an den Tisch und bricht weinend zusammen.

Paul erfährt, dass Mike ihn wegen Deirdre zur Rechenschaft ziehen will. Paul sieht sich gezwungen, Mike die Wahrheit über Deirdra zu erzählen:

Deirdre kommt um ihren Sohn wieder an sich zu nehmen. Mary Alice weigert sich, Zach, den sie mittlerweile als ihren Sohn ansieht, herauszugeben. Deirdra will ins Schlafzimmer, um sich ihr Kind wieder zu holen, doch sie wird unsanft von Paul zurück gehalten Deirdra schnappt sich einen Schürhaken und schlägt damit auf Paul ein. Daraufhin nimmt Mary Alice eine Messer und sticht auf Deirdra ein. Paul wird bewusst, was seine Frau getan hat. Mary Alice kommt ins Kinderzimmer und nimmt sich Zachs Spielzeugkiste. Sie erzählt Paul von ihrer Idee, sie in die Kiste zu stecken und unter dem Pool – der am nächsten Tag zubetoniert werden soll – zu vergraben. Da die Leiche zu groß für die Kiste ist, beschließt Mary Alice, sie passend zu machen. Just in diesem Moment steht Zach im Zimmer.


Mike erfahren schließlich, dass Deirdra ein Baby hatte. Er hält die Waffe auf Paul gerichtet, lässt sie dann aber fallen und lässt Paul in der Wüste zurück.

Abschließende Worte von Mary Alice YoungBearbeiten

Es ist seltsam auf die Welt zurück zu schauen und jene zu beobachten, die ich zurück gelassen habe. Jede so tapfer, so entschlossen und so schrecklich verzweifelt. Verzweifelt in ihrem Bedürfnis sich hinauszuwagen - aber voller Angst dadurch etwas zu verpassen. Verzweifelt in ihrem Wunsch alles zu bekommen was sie will - auch wenn sie gar nicht so recht weiß, was das eigentlich ist. Verzweift, weil das Leben wieder perfekt sein soll - obwohl ihr bewusst ist, das es das niemals war. Verzweifelt auf der Suche nach einer besseren Zukunft - sollte sie einen Weg finden ihrer Vergangenheit zu enfliehen. Ich beobachte sie nicht nur - ich wünsche ihnen das beste, diesen wunderbaren Frauen. Ich hoffe so sehr, dass sie finden wonach sie suchen, aber ich weiß, dass es nicht allen gelingen wird, denn leider läuft es im Leben nunmal nicht so. Nicht jeder bekommt ein Happy End... ----


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki